Abwohl das Hobby Käfer der Vergangenheit angehört,
wollen wir diese Seite noch etwas am leben erhalten.
Auch wegen der kleinen "Diashow" mit Käfern aus MK.

Unser letzter Käfer ist inzwischen verkauft .....
Wir fahren nur noch Bus* !
(*der Bus ist ein T2b mit Hochdach :-) )

Durch unserer Europa-Bustouren bleibt eben einfach sonst keine Zeit,
sich auch noch um andere Fahrzeuge zu kümmern.
Abgesehen davon, dass mit dem Alter dieWehwehchen kommen und man
so einen Oldtimer auch nicht mehr so pflegen kann, macht es ja auch keinen Sinn,
einen Käfer nur "rumtehen zu lassen". Davon wird kein Auto besser.

Luftgekühlte Grüße!

Und hier unsere luftgekühlte Familiengeschichte:

seeblau
Von einem ersten Käfer gibt es leider kein gutes Foto.
Es war ein Export 1200er, seeblau.
gekauft für 500 DM 1974.

Ich fuhr ihn dann rund 100.000 km und
ohne neuen TÜV-Segen musste er dann leider im Frühjahr 1977
auf den Autofriedhof.

 

Fast zeitgleich mit der großen Liebe kam dann ein 1302.
(Beide auf dem Bild rechts :-) )
Der 1302 sollte dann auch unser erstes Familienauto werden.

Käfer im Atlantik


Später, wurde dann der Buckelporsche durch einen Datsun ( Nissan ) ersetzt.

 

Erst 24 Jahre später sollte dann wieder ein Käfer in der Garage stehen.
Das ergab sich, weil unser Junior als Teenager so von den Käfern schwärmte.
Also haben Vater und Sohn rechtzeitig zum Führerschein einen
1984er Samtroten wieder zum Leben erweckt.
Große Ausfahrt mit Gepäck
Und plötzlich wollte Mama dann auch wieder Käfer fahren.
So kam dann Nummer 2 ins Haus: ein metallicblauer 1983er 
Mexikokäfer mit Faltdach.

 











Der Grüne 1303 wurde dann der Nachfolger des Samtroten
 












Für den Mex kam dann ein roter 1303 mit Faltdach 
 



Das war dann auch unser letzter Käfer <schnief>.


Er hatte dann sogar ein H-Kennzeichen
bekommen!





und das war unser T3 
 












Unser Bus-Nachfolger brauchte dann sehr viel  Arbeit.
Inzwischen ist er mit uns schon 25.000 km unterwegs und hat sogar
eine Blogseite: www.24ca.de
 












Impressionen
 
 


 

 
 








 






















Impressum: Axel Reimann, Post über: Harbigstr. 22, 71032 Böblingen Tel.: Null eins 77 - 2375 020